Lola & Mauve

Music

Lola Savages und Mauve de Mirabelle bilden zusammen die self-made

Drag-Band «Lola & Mauve».


Elektro, Alternative, Folk, Goth, Techno, Pop ... ein bisschen von allem.

Von melancholisch-düster bis tanzbar - aber immer mit einer guten Portion Humor!

 
 

Als Singer-Songwriter schreiben und produzieren die beiden musikalischen Drag Queens alles selbst. Dafür gönnen sie sich jährlich eine Kreativ-Woche in einem Chalet im Berner Oberland … mit einem Mikrofon, einem Keyboard und zwei iMacs im Gepäck.

Auftritte und Mini-Konzerte hatten Lola & Mauve schon in der Helden Bar, an der Hiveahkasha im Hive, im Aura, Samigo Amusement, Pause und Barfussbar in Zürich, im Parterre One und der Kaserne in Basel, in der Villa Sträuli in Winterthur, an diversen Privatanlässen und natürlich alljährlich bei Gossipa und Tara la Trash auf dem Eisfeld im Zürcher Weihnachtsdorf.

Die Band

Lola Savages:

Lead Vocals & Backing Vocals, Lyrics, Arrangement, Producing, Mastering

Mauve de Mirabelle:

Composition, Instruments, Lyrics, Arrangement, Producing, Spoken Words/Vocals

 


 

Discography

 

Rebeli, wo bisch geschter gsi?

2019

A very gay cover version of the traditional swiss folk song "Anneli, wo bisch geschter gsi?".

Das Lied ist eine musikalisch neu interpretierte und «very gay» Cover-Version des bekannten Schweizer Folksliedes «Anneli, wo bisch geschter gsi?».
Anstatt Anneli über ihre Erlebnisse «hinder em Huus im Gärtli» singt, erfahren wir, was Rebeli, die Drag-Schwester von Lola und Mauve, «hinder em Huus im Pärkli» so alles treibt.
Eine Hommage an «die guten alten Zeiten in den Cruising-Parks» mit dem üblichen Augenzwinkern von Lola & Mauve.

A Drag Romance EP

2018

Songs about romance, love and ohter difficulties.

The first song of the EP "Silly Song" says it all: "this is not a love song, this is just a silly song". We approach the theme with a good portion of humor and different music styles from acoustic, to french chanson, to rock-electro, to italo acid-disco, to techno.

Distorted Fairytales

2017

A musical journey through 12 distorted, romantic and evil songs about witches, princesses and other monsters.

Electronic, alternative, folk, goth ... a little bit of everything. We prefer a melancholic and dark atmosphere in our music – but always with a good portion of humor!

 


 
 
 
 

© 2019 HAUS OF UNART  |  DATA POLICY